Pilsen


Pilsen
Pịl|sen:
Stadt in der Tschechischen Republik.

* * *

Pịlsen,
 
tschechisch Plzeň ['plzɛnj], Stadt im Westböhmischen Gebiet, Tschechische Republik, Verwaltungssitz des Bezirks Pilsen,320 m über dem Meeresspiegel, am Zusammenfluss von Radbusa, Angel und Uslawa zur Mies (Beraun), im Pilsener Becken, (1999) 168 400 Einwohner (1930: 114 000 Einwohner); Hochschule für Maschinenbau und Elektrotechnik, medizinische Hochschule, Westböhmische Galerie, Museum der Bierbrauerei, ethnographisches Museum u. a. Museen; Großes und Kleines Theater; Planetarium, zoologischer und botanischer Garten; Zentrum des Schwermaschinen- und Fahrzeugbaus (Škodawerke) sowie der Brauindustrie (Pilsener Bier), außerdem chemische, Glas- und Bekleidungsindustrie; Spielbank (eröffnet 1990); internationale Nahrungs- und Genussmittelmesse (»Ex Plzeň«); Verkehrsknotenpunkt.
 
 
Der Stadtkern hat seinen mittelalterlichen Grundriss bewahrt. Am Hauptplatz Häuser mit Fassaden verschiedener Stilepochen. In der dreischiffigen gotischen Kirche Sankt Bartholomäus (1497 vollendet) steht die Statue der »Pilsener Madonna« (um 1390). Das Renaissancerathaus (1554-74) ist mit (1907-12 erneuerten) Sgraffiti geschmückt. Franziskanerkloster mit Kirche aus dem 14. Jahrhundert (barock umgebaut); barocke ehemalige Dominikanerkirche.
 
 
Pilsen, bereits im 10. Jahrhundert ein Handelsplatz, wurde Ende des 13. Jahrhunderts von König Wenzel II. als befestigte Stadt angelegt. Seine geographisch günstige Lage am Handelsweg von Regensburg nach Sachsen ließ Pilsen rasch aufblühen. 1633/34 hatte Wallenstein sein Hauptquartier in Pilsen, wo er seinen Offizieren im Pilsener Revers (13. 1. 1634 eine Treueverpflichtung abnahm; in einem zweiten Revers (20. 2. 1634 verwahrte er sich unter Verzicht auf den geleisteten Treueid gegen kaiserlichen Verratsvorwürfe.
 

* * *

Pịl|sen: Stadt in der Tschechischen Republik.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pilsen — Héraldique …   Wikipédia en Français

  • Pilsen — Saltar a navegación, búsqueda Pilsen Plzeň Bandera …   Wikipedia Español

  • PILSEN — (Czech Plzeň), city in W. Bohemia, Czech Republic; its Jewish community was one of the earliest in Bohemia. The first documentary record is a decree of 1338, signed by charles IV, in which the city s administrators were ordered, under penalty, to …   Encyclopedia of Judaism

  • Pilsen — (tschech. Plzen), Stadt in Böhmen, nächst Prag die größte Stadt des Landes, 320 m ü. M., an der Mies, die hier die Radbusa (mit der Angel) und die Uslawa aufnimmt und von da an Beraun heißt, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Wien Gmünd Eger, Prag… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pilsen — Pilsen, 1) Kreis in Böhmen, grenzt an Baiern u. die böhmischen Kreise Eger, Saaz, Prag u. Pisek, 89,91 QM. mit 358,600 Ew.; ist durch den Böhmerwald im Norden u. Westen gebirgig; wird von der Mies, welche nach dem Einfluß der Klabawa Beraun heißt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pilsen — Pilsen, Bezirksstadt in Böhmen, an den Flüssen Mies und Radbusa, (1900) 68.292 E., got. Kirche (13. Jahrh.), Museum; berühmte Brauereien, Eisenindustrie, Porzellan , Tonwarenfabrikation …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Pilsen — Pilsen, böhmische Kreisstadt an der Beraun, mit 13200 E., Hauptkirche u. Rathhaus im goth. Styl, Gymnasium, Akademicum, lebhafter Fabrik u. Handelsthätigkeit …   Herders Conversations-Lexikon

  • pilsen — [pilsɛn] n. f. ÉTYM. XXe; n. all. de la ville de Plzeň, en Tchécoslovaquie, célèbre pour ses brasseries. ❖ ♦ Type de bière blonde de qualité supérieure …   Encyclopédie Universelle

  • Pilsen — [pil′zən] Ger. name for PLZEň …   English World dictionary

  • Pilsen — Plzeň …   Deutsch Wikipedia